7.9. - 2021 
Abschied
4.9. - 2021 
"Staffelübergabe"
a1.jpg

Sibylle und Salomon, die wunderbaren Originale aus der Hand Brüggemanns, hatten eine gute Zeit in ihrer "Heimat" Bordesholm. Wir haben sie lieb gewonnen und der Abschied, zurück nach Schleswig in den Dom, fällt uns schwer. Nach sorgfältiger Verpackung werden die Figuren im Transporter festgeschnallt und gesichert. Salomon wartet schon ...

w.jpg
x.jpg

Mit einer herrlichen Fahrradtour von Bordesholm über Rodenbek  am Kanal entlang bis nach Sehestedt haben wir das "Staffelholz" an die Schleswiger Planungsgruppe übergeben - dort werden die Veranstaltungen zum Jubiläumsjahr des Bordesholmer Altars nun fortgesetzt.

a2.jpg
a3.jpg

In Sehestedt wurden die zwei Radel-Gruppen sehr freundlich empfangen.

Ein leckeres und vielseitiges Picknick bei herrlichem Spät-Sommerwetter hat alle mit neuen Kräften, Schwung für die "kleine" Rücktour (weitere 35 km) aber auch für die folgenden Veranstaltungen in Schleswig beflügelt.

der Staffelstab wechselte nach Schleswig - aber der Bordesholmer Altar nimmt seinen Weg nach Bordesholm (als Plakat)

28.8. - 2021 
Brüggemann-Nacht

einige Eindrücke aus dem gesamten, umfangreichen Programm-Angebot

Wetter: na ja -

Stimmung: gut!

IMG-20210829-WA0005.jpg

mit dabei:

Bildschnitzer Giotto Bente

IMG-20210829-WA0013.jpg

Mittelalter-Verein e.V.

"Op de Vogelwiesch"

IMG-20210829-WA0004.jpg

Spaß für Groß und Klein

mit Hüten á la Brüggemann

IMG_20210827_171640.jpg
IMG-20210829-WA0016.jpg
IMG-20210829-WA0024.jpg
IMG-20210829-WA0020.jpg
a8.jpg

Renaissance-Musik mit Flöte, Laute und Chor

beeindruckende mittelalterliche

"Feuershow"

meditativer "Höhepunkt" im Liegen auf Podesten :

"Kino im Gewölbe", Dreifachprojektion des Filmes ins Gewölbe mit Orgelklängen

IMG-20210829-WA0012.jpg
IMG_20210828_215949.jpg
IMG_20210828_220434.jpg
8.8. - 2021 
1. Wandlung des Altars, Eröffnung
71.jpg
IMG_20210808_183138.jpg
IMG_20210808_183219.jpg

Nach einer spannenden Aktion der Aufhängung unserer fertigen Bildtafeln kann nun endlich das fertige Gesamtwerk im Zusammenhang mit dem "Bordesholmer Altar" betrachtet werden!

7.8. - 2021 
Krimidinner

…er fühlt sich total überfordert – der für die Henkersmahlzeit verantwortliche Koch des Richters. Gern möchte er, wie es schon immer Sitte war, den Verurteilten noch einmal das Lieblingsessen zubereiten. Aber bei 8 Angeklagten -  und bisher weiß keiner, wer der Schuldige ist? Und die Vollstreckung soll möglichst schnell nach der Verurteilung erfolgen. Also wusste er keinen anderen Ausweg, als für alle Eventualitäten bereit zu sein und für jeden Delinquenten sein Lieblingsessen vorzuhalten. Nach einigem Überlegen ist es ihm gelungen, daraus eine Speisenfolge zusammen zu stellen, die er auch dem Richter und den Schöffen anbieten kann.

Speisenfolge.jpg

Die Befragungen der 8 Verdächtigen durch den Richter und  auch die Schöffen zwischen den einzelnen Gängen konzentrierten sich schließlich auf 2 Haupt-Verdächtige: 

Hat nun der Rektor der Lateinschule Dr. Domenicus Faber die "Puppe" aus dem Sakramentsschrein entfernt, um dessen Anbetung als Götzenbild zu verhindern -  oder war es Trina Meyer, die mit dem Christuskind ihre ständig schreiende kleine Enkelin beruhigen wollte?

Kr 07.jpg
Kr 04.jpg

Die Schöffen entschieden zum Schluss für Dr. Faber, der sich umfassend geständig zeigte und die entwendete Figur zurückgab. Er erhielt eine deutliche Strafmilderung.

Kr 08.jpg
18.7. - 2021 
Präsentation der Ergebnisse aus der Projekt-Woche
IMG_20210718_115647_1.jpg
IMG_20210717_174335.jpg
12.7. - 16.7.2021 
"Jugendprojekt Kultur macht stark"

Betrachten von Kunstwerken - Sprechen über Inhalte - in und auf der Kirche - im Museum

IMG_20210712_114129.jpg
P1350719.jpg
IMG_20210716_142426.jpg

Zeichnen von ausgewählten Figuren

IMG_20210716_120215.jpg

"Schnur-Durchdruck" der gezeichneten Umrisse einiger Figuren

P1350802.JPG

Nachformen von Haltungen und Bewegungen als Draht-Skelett

P1350713.JPG
IMG_20210713_144905.jpg

Ausformen mit Modelliermasse und Gipsbinde

P1350748.JPG
P1350768.JPG

zum Schluss noch eine Szene aus dem Altar in Lebensgröße

IMG_20210716_120121.jpg
P1350797.JPG
11.7. 2021 
Eröffnung zweier Ausstellungen

Mehrere Besuche können sich lohnen, da ständig etwas Neues hinzukommt...

IMG_20210711_124653.jpg
IMG_20210711_124155.jpg
8.6. - 10.6. 2021 
Projekttage mit Schulklassen der "Hans Brüggemann Gemeinschaftsschule"

Der Vorhang des Bordesholmer Altars wird gemeinsam aufgehängt, Figuren werden intensiv betrachtet und gezeichnet

IMG_20210615_093340.jpg
IMG_20210615_093844.jpg
12.6. 2021 
„Ein Altar wandelt sich“

Mit dem Modell des Bordesholmer Altars wird das System der "Wandlungen"  für uns langsam verständlich. Der in Bordesholm zeitweilig aufgehängte Vorhang zeigt die geschnitzten Szenen, die "erste Wandlung" ist frei für unsere Ideen und das rechte Bild zeigt die großen Seitenflügel in geschlossenem Zustand. Wahrscheinlich als optischer oder auch gewichtsmäßiger Ausgleich werden in diesem Fall rechts und links kleine "Stutzflügel" ausgeklappt. Die Predella, die ebenfalls durch Flügel verdeckt werden kann, ist auf diesen Bildern nicht zu sehen.

IMG-20210613-WA0003.jpg
5.6. 2021 
„Ein Altar wandelt sich“

bei wiederum allerbestem Wetter kommen wir allmählich zu Detailarbeiten  und zu den Möglichkeiten, die einzelnen Bildtafeln farblich und formal besser miteinander zu verknüpfen - zu viel soll aber hier noch nicht gezeigt werden...

C G.JPG
a.JPG
c.JPG
IMG_20210605_172416.jpg
Schleswig, Ende Mai

Stück für Stück werden die schützenden Verhüllungen entfernt, der Bordesholmer Altar wird ausgepackt...

Bordesholmer Altar Enthuellung_20210526-
Bordesholmer Altar Enthuellung_20210526-
Bordesholmer Altar Enthuellung_20210526-
IMG-20210516-WA0019.jpg
29.5. 2021 
„Ein Altar wandelt sich“
1.JPG

schönstes Frühsommer-Wetter und gute Laune bei der gemeinsamen Weiterarbeit an dem großen Altar-Projekt

Elvira.jpg
2.JPG
24. 5.2021 -  Pfingstmontag

Am Pfingstmontag wurden im Schleswiger Dom die Feierlichkeiten zum Altar-Jubiläum mit einer Andacht eröffnet. Allerdings musste improvisiert werden: der Innenraum der Kirche wirkte eher wie eine Großbaustelle und von dem Brüggemann-Altar war hinter Gerüsten und einer Staubschutzwand nichts zu sehen. „In den nächsten Tagen wird der Altar dann wieder „freigelegt“ werden und nach kleineren Reinigungsarbeiten in etwa 1 ½ Wochen hoffentlich ohne größere Schäden im Chorraum erlebbar sein“, stellte die Restauratorin Ursula Lins in Aussicht.

Leider muss auch das Angebot täglicher Kurzführungen zunächst noch aus Corona-Gründen ausfallen. Als Ersatz wird jeweils sonntags um 12 Uhr eine Andacht angeboten, in der Themen aus dem Altar im Zentrum stehen werden. Wann dann – hoffentlich bald - täglich (Montag bis Sonnabend um 12 Uhr) stattfinden können, wird rechtzeitig bekannt gegeben.

IMG_20210524_123948.jpg
IMG_20210524_130952.jpg
März, April, Mai
„Ein Altar wandelt sich“

Der Bordesholmer Altar, der früher zugeklappt werden konnte, ist nicht – wie damals allgemein üblich – in der Außenansicht mit Malereien ausgeführt worden. Eine Gruppe von Kunstschaffenden aus dem Kreis „gemeinsam-bildnerisch-experimentieren“ an der Klosterkirche hat versucht, die sogenannte „Erste Wandlung“ bildlich zu interpretieren und in Originalgröße vor den Altar-Vorhang in der Klosterkirche zu montieren.

IMG_20210321_170827.jpg
IMG-20210516-WA0019.jpg
IMG-20210516-WA0009.jpg
IMG-20210516-WA0011.jpg
IMG-20210516-WA0005.jpg
IMG-20210516-WA0017.jpg
2.4. -10.4. 2021

Alles ist anders in diesem Jahr 2 der Pandemie. Den allgemeinen Empfehlungen folgend hat der Kirchengemeinderat der Klosterkirche beschlossen, weiterhin weitgehend auf Präsenz-Gottesdienste zu verzichten.

Aber es gibt am Karfreitag eine Alternative:


 

Ganz große Kunst –

500 Jahre „Bordesholmer Altar“ von Hans Brüggemann


 

In diesem Jahr bedenken wir mit einer Reihe von Ausstellungen und Veranstaltungen das 500-jährige Jubiläum des Bordesholmer Altars von Hans Brüggemann. Im Zentrum des riesigen figuren-reichen Retabels steht die Darstellung des Passionsgeschehens.

Viele von ihnen werden - vor allem in katholisch geprägten Gegenden - an besonders beschwerlichen Wegen Bilddarstel-lungen entdeckt haben, an denen Szenen aus dem Leidensweg Jesu zur Kreuzigung gezeigt werden: „Kreuzweg-Stationen“ oder „Kalvarienberg“.

Von Gründonnerstag bis Karsamstag werden wir den Weg um den Bordesholmer See als einen „Kreuzweg“ einrichten. Beginnend am Schaukasten an Kaestners Gang werden auf dem Seerundweg bis zum Seepavillon auf der Nordseite 14 Tafeln mit den Passions-Darstellungen aus dem Bordesholmer Altar gezeigt. Jeder Einzelne hat so die Möglichkeit, für sich allein den Karfreitag zu begehen.

5 v.jpg
6 r.jpg
Station 6 Bild.jpg
6 v.jpg
8 r.jpg
8 v.jpg